Von der Ostküste zur Westküste – über die Highlands und Loch Ness

03. bis 11. April 2020 …  9 Tage ab € 985,-

Eine wunderschöne Segelreise entlang der schottischen Ostküste, über den Kaledonischen Kanal, quer durch Schottland und über das berühmte Loch Ness.

Diese Reise kann sehr gut mit der Reise davor von Amsterdam nach Eyemouth (Edinburgh) kombiniert werden. Bei Buchung beider Reisen erhalten Sie 20 % Rabatt auf den Gesamtreisepreis.

Ein / Ausschiffen

Einschiffen: Freitag, 03. April 2020 um 17.00 Uhr in Eyemouth
Ausschiffen: Samstag, 11. April 2020 um 10 Uhr in Oban

Preise

Wir haben die Preise in zwei Kategorien eingeteilt, da unsere Doppelkabinen unterschiedlich groß sind. Alle Preise verstehen sich pro Person bei Unterbringung in:

  • Standard Kabine ………………………………………. €    985,- pro Person
  • Standard-plus Kabine ………………………………. €    1.085,- pro Person
  • Einzelkabine (beschränkte Anzahl) ….……….. €   1.485,-
Inbegriffen

Im Preis inbegriffen sind:

  • Kabine (geteilt) mit Dusche und Toilette
  • Bettwäsche und Handtücher
  • Crew, bestehend aus Kapitän, Steuermann und Koch
  • Zodiak, um an Land zu gehen
  • Vollpension inkl. Kaffee, Tee, Milch und Saft zu den Mahlzeiten. Ausgenommen sind 3 Mahlzeiten an Land auf eigene Kosten.
  • Gemeinschaftstransfer von Edinburgh Zentrum nach Eyemouth

Exklusive:

  • An- und Abreise zum/vom Schiff
  • Persönliche Ausgaben
  • Eventuelle zusätzliche Eintrittsgelder und Getränke
  • Getränke an Bord

Wir fahren mit einer internationalen Reisegesellschaft. Unsere Gäste kommen aus den Niederlanden, der Schweiz, England, Deutschland und Schottland. Die Besatzung der Flying Dutchman kommt aus den Niederlanden. Die offizielle Bordsprache ist englisch.

Ihre Fragen beantworten wir gerne, bitte rufen Sie uns an:   0049 (0)531 252 1170

Informationen und Anmelden
Anfrage Buchung und Informationen:  Von der Ostküste zur Westküste – über die Highlands und Loch Ness

 
Mit dem folgenden Formular können Sie die Buchung einer Reise unverbindlich anfragen.
Nach dem Absenden des ausgefüllten Formulars erhalten Sie von uns schnellstmöglich weitere Informationen.

Gern können Sie natürlich auch anrufen: 0049 (0)531 252 1170 (Montag bis Freitag von Fr 09 bis 18 Uhr)

Anzahl der Personen

Kabine

Name

Strasse / Nr.

PLZ / Ort

Telefon

E-mail

Ihre Nachricht


 

Mögliche Reiseroute

Das angegebene Programm ist ein Leitfaden. Änderungen aufgrund der Einflüsse von Wetter, Strömung und Wind sind möglich. Flexibilität wird für diese Reise vorausgesetzt.

Tag 1: Anreise nach Eyemouth

Der Transferbus bringt Sie vom Zentrum Edinburghs nach Eyemouth, einem gemütlichen Fischerdorf an der Ostküste. Sie werden von der Besatzung an Bord begrüßt und auf Ihre Mitreisenden treffen.

Tag 2: Stonehaven

Wir setzen frühzeitig die Segel mit Kurs auf Stonehaven, einer wunderschönen Stadt an der Ostküste mit einem wunderschönen Hafen. Es gibt ein kleines Museum hier, wodurch es vor einigen Jahren zur schönsten Küstenstadt Schottlands geworden ist. Die Stadt ist aber auch für ihre alte Dunnottar-Burg bekannt, die sich in der Nähe befindet.

Tag 3: Buckie

Buckie ist eine wunderschöne Hafenstadt, in der früher viele “Logger”, wie die Flying Dutchman einer ist, zuhause waren. Es ist schon ein eigenartiges Gefühl daran zu denken, dass die Flying Dutchman bereits um 1903 als Segel-Fischereifahrzeug hier war. Heute wirkt der Hafen ein wenig verschlafen, aber Sie können immer noch etwas von der Größe des einst so wichtigen Fischereihafens erahnen.

Tag 4: Inverness

Heute geht es nach Inverness, dieser wunderschönen schottischen Stadt mit all den Wundern der Highlands vor der Haustür. Besuchen Sie das Inverness Castle und die St. Andrew’s Cathedral, schlendern Sie dann am Ufer des Flusses Ness entlang oder überqueren Sie die Hängebrücke, um sich auf den Ness-Inseln auszuruhen und zu entspannen.

Tag 5: Loch Ness

Es ist möglich, die Glen Ord Distillery mit dem Taxibus für eine schöne Tour und eine kleine Verkostung zu besuchen. Währenddessen wird die Flying Dutchman die ersten fünf Schleusen des Kaledonischen Kanals passieren. Wenn alle Gäste wieder an Bord sind, fahren wir zum mysteriösen Loch Ness. Natürlich hoffen wir, auf diesem berühmten See segeln zu können und vielleicht auch Nessie zu sehen. Ob Ungeheuer oder nicht: es ist eine schöne Reise in einer atemberaubend schönen Umgebung. Am Ende des Tages machen wir in Fort Augustus fest.

Tag 6: Von Fort Augustus nach Fort William

Fort Augustus ist ein kleiner, gemütlicher Dorf am Südufer des großen Loch Ness. Die 5 Schleusen bilden das Herz des Ortes. Besuchen Sie das Besucherzentrum, in dem Sie Souvenirs, Bücher, Reiseführer und Informationen erhalten. Und das Clansman Center, ein Geschäft für keltischen Schmuck und Gegenstände. Hier befindet sich auch ein kleines Museum über das Leben der Hochländer. Aufgrund der Lage des Ortes in den schottischen Highlands, können Sie hier die wunderbare Natur genießen. Wir gehen durch die 5 Schleusen und fahren weiter nach Fort William. Wunderschöne Schleusen wechseln sich mit dem schmalen, von Bäumen gesäumten Kanal ab. Schließlich erreichen wir die Treppe des Neptun, “Neptun’s Staircase”, ein System von acht Schleusen. Das von Thomas Telford entworfene Bauwerk überwinded auf einer Länge von 457 Metern einen Höhenunterschied von 19,5 Metern. Die Schleusen wurden ursprünglich von Menschen angetrieben, arbeiten jetzt aber hydraulisch. Es ist das größte Schleusenbauwerk seiner Art in Großbritannien und spannend zu erleben. Vom Schleusenkomplex aus haben Sie einen wunderschönen Blick auf Ben Nevis, den höchsten Berg Schottlands. Die Brennerei Ben Nevis befindet sich in der Nähe und kann natürlich ebenfalls besichtigt werden.
Fort William hat etwas weniger als 10.000 Einwohner und ist damit nach Inverness die zweitgrößte Stadt im Hochland. Die Stadt erhielt ihren Namen in Anlehnung an Wilhelm von Oranien, der im 17. Jahrhundert durch seine Heirat mit der englischen Prinzessin Mary auch König von Schottland war.

Tag 7: Mull – Tobermory

Wie verlassen den Kaledonischen Kanal über die Seeschleuse bei Corpach und segeln an der Westküste auf dem Loch Linnhe Sea. Von hier gibt es einen wunderschönen Blick auf die Highlands und die Schönheit der unberührten schottischen Küste. Wir sind auf dem Weg nach Mull und machen nach einem schönen Tag mit vielen Fotomomenten im malerischen Fischerdorf Tobermory fest. Mit seiner kleinen, aber berühmten Whiskybrennerei.

Tag 8: Oban

Wir segeln entlang der schönen schottischen Westküste nach Oban. Oban war einst ein kleines Fischerdorf mit einem geschützten Hafen. Mit der Anbindung an die Eisenbahn im Jahr 1880 und dem Aufkommen der Dampfschiffe wurde es zum Zentrum für die Fährpassagen zu den inneren und äußeren Hebriden.
Wir fahren direkt am schönen Duart Castle vorbei, das vom Wasser aus ein schöner und beeindruckender Anblick ist.

Tag 9: Farewell in Oban

Es war eine wundervolle Reise entlang der schottischen Ostküste, über das Hochland und Loch Ness, zur Westküste Schottlands. Wir haben das bezaubernde und unberührte Schottland auf einzigartige Weise gesehen. Nach einem ausgiebigen Frühstück ist es Zeit, sich zu verabschieden.

Fotos Reise
Klicken Sie zur Vergrößerung
Fotos Schiff
Klicken Sie zur Vergrößerung

Fotos an Bord
Klicken Sie zur Vergrößerung

Flying Dutchman